Gebäude der Jobcenter in Alzey und Worms

Digitaler Neuantrag beim Jobcenter Alzey-Worms

03.11.2021

Das Jobcenter Alzey-Worms führt als eines der ersten Jobcenter bundesweit den digitalen Hauptantrag ein. Die neue Technik, die das ermöglicht, wird von der Bundesagentur für Arbeit entwickelt und ab 03. November 2021 in bundesweit 16 Jobcentern erprobt. Die Erfahrungen aus der Erprobung werden in die für Anfang 2022 geplante Einführung in allen weiteren Jobcentern einfließen, die von der Bundesagentur und den Kommunen gemeinsam getragen werden.

Das Jobcenter Alzey-Worms freut sich, als Erprobungsstandort ausgewählt worden zu sein, und ganz besonders auf den Besuch des Vorsitzenden des Vorstands der Bundesagentur für Arbeit, Herrn Detlef Scheele, und der Vorsitzenden der Geschäftsführung der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland, Frau Heidrun Schulz, die sich am 23. November 2021 persönlich vor Ort ein Bild von der neuen Technik machen werden.

Bisher mussten für Anträge auf Leistungen des Jobcenters mehrere Formulare ausgefüllt werden. Künftig wird es stattdessen möglich sein, sich im Internet durch die Fragen nach der persönlichen Situation zu klicken und ergänzend Nachweise hochzuladen. Viele Erläuterungen unterstützen beim Ausfüllen. Am Ende werden alle Angaben datenschutzkonform verschlüsselt direkt ans Jobcenter geschickt. Eine Bestätigung dokumentiert die Übermittlung und informiert über die voraussichtliche Bearbeitungsdauer.

 

Die eigentliche Antragstellung ist ohne Zugangsdaten möglich; das Datum dieses Antrags ist auch maßgeblich für den Beginn der Zahlungen des Jobcenters. Für einen vollständigen Antrag sind eine Identitätsprüfung und Zugangsdaten notwendig. Wer schon Zugangsdaten hat, kann die Antragsstrecke direkt bis zum Ende durchklicken. Die Zugangsdaten der Agentur für Arbeit funktionieren auch für den Antrag beim Jobcenter. Wer noch keine Zugangsdaten hat, erhält sie vom Jobcenter und kann den Antrag damit abschließen.

Online-Anträge können gestellt werden auf jobcenter.digital. Anträge auf herkömmlichem Weg per Telefon, E-Mail, Post oder Fax bleiben selbstverständlich möglich. Auch „hybride“ Anträge sind möglich: so kann zum Beispiel ein telefonisch gestellter Antrag später online vervollständigt werden.

Porto bei Anträgen sparen? Formulare bequem online ausfüllen. Und sicher verschicken. Jetzt über: www.jobcenter.digital
Porto bei Anträgen sparen? Formulare bequem online ausfüllen. Und sicher verschicken. Jetzt über: www.jobcenter.digital

Charta der Vielfalt

Logo: charta der vielfalt - zu www.charta-der-vielfalt.de

Telefonische Erreichbarkeit des Servicecenters

Montag bis Freitag
8.00 - 18.00 Uhr

0 67 31 / 95 07-760
0 67 31 / 95 07-555

Öffnungszeiten

Persönliche Vorsprachen sind vorübergehend leider nicht möglich

Öffnungszeiten

Persönliche Vorsprachen sind vorübergehend leider nicht möglich

 
 
 

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo